Himmelsfreunde
11. Dezember 2018, 00:59:21 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: SMF-Forum installiert und einsatzbereit
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Segnen in Seinem Namen ...  (Gelesen 79 mal)
helferlein
Volles Mitglied
***
Beiträge: 155


happy? ...nur mit Gott


Profil anzeigen
« am: 07. Februar 2017, 20:51:41 »




Feierstunde am 21. Januar2017
   
Innig geliebter himmlischer Vater in Jesus Christus, unserem Heiland,
Lob  und  Dank  und  Ehre  sei  Dir!  Du  bist  unser  Heil.  Ohne  Dich  stoßen  wir  immer  wieder an unsere Grenzen. Du bist es, der uns durch diese Zeit führt und uns  Kraft  schenkt. Du bist es, der uns die Liebe schenkt, die wir brauchen zur Heilung, und die
wir  brauchen,  um  unseren  Geschwistern  in  Liebe  zu  begegnen.  Es  ist  Deine  Liebe,  die  wir  zu  schenken  vermögen  und  dafür  sei  Dir  Dank.  Nun  dürfen  wir  zu  Dir  kommen mit  der  Bitte  um  Worte  aus  Deinem  liebenden  Vaterherzen.  Deine  Worte  sind  ein  wunderbares  Geschenk.  Mögen  Deine  Worte  gerade  in  dieser  Zeit  in  unserem  Herzen  Frieden,  Mut  und  Zuversicht  schaffen.  Lob  und  Dank  sei  Dir,  Du  wunderbarer, gütiger, barmherziger Vater. Amen.


Meine geliebten Kinder, Meine geliebte Schar,
die sich hier eingefunden hat, um Mir die Ehre zu geben. Besonders freue Ich Mich über Eure Liebe, die Ihr Mir entgegenbringt und über die Sehnsucht in Euren Herzen, die Euch zu Mir zieht, zu dem, der Euch das Leben geschenkt hat.Meine Geliebten, so vieles beschäftigt Euch in dieser Zeit. Diese Welt, in der Ihr lebt  ist  nicht  mehr  die  Welt  wie  vor  zwanzig,  dreißig,  hundert, zweihundert,  tausend  oder vor zweitausend Jahren. Diese Welt ist in einem Veränderungsprozess. Nun, ob dieser Veränderungsprozess  gut  ist,  weniger  gut,  belasteter  oder turbulenter als früher,  das  sind  andere Fragen  und  dabei kommt es
auf  den  Blickwinkel  an.  Unabhängig davon, in welcher Zeit ihr lebt, hat jede Zeit ihre Herausforderungen und ihre  Not.  Nun  seid  ihr  hier  in  dieser  Zeit,  wo  so  vieles  offenbar  wird  und  ihr  oftmals  darüber bestürzt seid, wie Menschen miteinander umgehen.

Nun, wie ihr vorhin bereits sagtet, in euch liegt alles verankert: das Gut wie auch das Böse, die Liebe wie der Hass und vieles mehr. Und es liegt an euch, wie ihr euch entscheidet: für das Gute oder für das Negative. Diese Entscheidung fordert euch in jeder  Sekunde
heraus.  Ihr  habt  immer  die  Wahl  und  die  Wahlfreiheit!  Es  gibt Situationen, in denen sind die Gefühle stärker als das, was euer Herz sagen möchte. So  erlebt  ihr  euch  immer  wieder  in  einer  Form,  in  der  ihr  sehr  betroffen  seid  über  eure  Tendenzen
zu  urteilen,  einzuordnen,  Hypothesen  aufzustellen  und  Meinungen  zu  äußern,  die  nicht  gerade  zum  Guten  ausfallen.  Das  liegt  in  der  Natur  Meiner  Kinder. Und es geht ganz schnell, dass ihr einen Gedanken in euch tragt, bei dem ihr den  Eindruck  habt:  das  ist  nicht  euer  Gedanke,  denn  so  möchtet  ihr  nicht  denken,  denn  ihr  wisst  um  die  Liebe  und  die  Folgen  von negativen  Gedanken.  Dann  stellt  euch die Frage: woher kommen diese Gedanken? Nun, ihr wisst, dass ihr umgeben seid von Wesenheiten, die in ihrer Denkweise alles andere als liebevoll sind, und die fortwährend versuchen,  Meine  Kinder,  die  den  Weg  der  Liebe gehen  möchten,  zu  beeinflussen.  Daher  passiert  es  immer  wieder,  dass  sich  etwas  aufdrängt,  von  dem  ihr wisst: dass   es nicht eurer Liebe entspricht. Daher ist es bedeutend, und Ich sagte es immer wieder, achtsam zu sein, bei dem was sich hier zeigt!

Wann immer in euch Gefühle und Gedanken aufsteigen, die ihr als nicht von euchselbst  stammend  einordnen  könnt,  so  segnet  in  Meinem  Namen  die  Verursacher  dieser Gedanken. Dieser Segen birgt eine enorme Kraft, Liebe und Licht. So entsteht zwischen euch und den Verursachern eine Lichtwand, die euch davor schützt, dass sie  weiter  Unfrieden  in  euch  bewirken  können.  Wesenheiten,  die  von  eurem  Segen oder  von  Meinem  Segen  berührt  werden,  können  dieser  lichtvolle  Energie  nicht  widerstehen und werden weichen. Und doch bleibt etwas in ihrem Herzen haften. Ein Liebesstrahl   berührt   ihr   Herz   und   eines   Tages   beginnen   sie   umzudenken,   nachzuspüren  und  zu  überlegen.  Denn  es  hat  sie  etwas  berührt,  was  in  ihnen  eine  Wandlung bewirkt, bewirkt hat und noch bewirken wird.

So  erkennt,  dass  eure  Achtsamkeit,  Wachsamkeit  und  eure  Bereitschaft  zu  segnen, und euch nicht hineinziehen zulassen in diese Gefühle und Gedanken, eine Veränderung,  eine  Schritt-für-Schritt  Veränderung  in  den  Herzen  dieser  Wesenbewirkt, die Meine Kinder immer wieder von Mir wegziehen möchten. Bedenkt, dass ihr  dann  gut  geschützt  seid,  wenn  ihr  euch  ganz  Mir  öffnet!  Diese  Gedanken  und  auch  diese  Überlegungen  lege  Ich  euch  sehr  an  das  Herz,  denn  dadurch  bekommt  ihr  ein  Werkzeug  in  die  Hand,  das  euch  auch  in  Zukunft  hilft,  in  guter  Weise  damit  umgehen zu können, wenn so manche Angriffe
begonnen werden, um Meine Kinder zu beunruhigen.
 
Es   geschieht   im   Alltag   immer   wieder,   dass   sich   Meine   Kinder   in   etwas   hineinziehen lassen, weil sie den Gedanken des Segnens nicht präsent haben. Es ist ein  Lernprozess,  segnend  durch  den  Alltag  zu  gehen.  Je  besser  euch  das  gelingt,  umso  mehr  werdet  ihr  erkennen,  dass  hier  die  Lösung  für  viele  Herausforderungen  liegt: ob in euren Beziehungen, wo es Reibeflächen gibt, oder mit den Nachbarn, mit den Kindern, mit den Eltern, auch mit dem, was Politiker und Politikerinnen tun. Auch
hier  dürft  ihr  und  sollt  ihr  segnend  hineinwirken  und  auch  Geduld  haben,  denn  Geduld  könnt  ihr  von  Mir  lernen  und  Geduld  ist  bei  der  Entwicklung  Meiner  Kinder  sehr  wichtig.  Veränderung  geschieht  nicht,  bzw.  in  seltenster  Weise,  von heute  auf  morgen.   Veränderung   ist   ein   Prozess.   Veränderung   kann   sich   viele   Jahre,   Jahrhunderte und Jahrmillionen hinziehen.

Nun, Ich kenne die Sehnsucht Meiner Kinder nach Frieden, nach Liebe und nach einer  wunderbaren  Welt,  in  der  jeder  jeden  liebt.  Aber  wenn  ihr  in  die  Welt  hinausschaut,  dann  erkennt  ihr,  dass  das  zwar  ein  guter  Wunsch  ist,  welcher aber nicht  so  schnell  umsetzbar  ist.  So  manche  Meiner  Kinder  hoffen,  dass  Ich  am  Himmel  erscheinen  und  alledem Einhalt  gebieten könnte!  Nun,  Ich  werde  denKindern  erscheinen,  –  in  geistiger  Weise  –,  die  ihr  Herz  für  Mich  offen  haben. 
Sie werden  Mich  erkennen.  Für  viele,  viele  Menschenkinder  bin  Ich  fremd.  Sie  können  Mich nicht erkennen. Dazu braucht es liebende, offene Herzen und diese, und damit spreche Ich euch an, die ihr Herz in liebender Weise geöffnet haben, gehen den Weg
mit  Mir  und  wissen,  dass  Ich  durch  sie  wirke:  Schritt  für  Schritt  mit  viel  Geduld  und  Barmherzigkeit.

Meine  geliebten  Kinder,  jeder  Tag  ist  etwas  Besonderes und  ob  es  der  letzte  ist  oder  nicht,  bleibt  offen.  Aber  jeder  Tag  birgt  in  sich  die  Chance,  etwas  im  Sinne  Meiner Liebe zu bewirken, im Sinne des Heils für euch und für eure Geschwister, für
die   Natur   oder   für   die   Tiere.   Geht   mit   liebendem   Herzen   euren   Weg,   mit   barmherzigem Herzen, segnend, geduldig
 und mit offenen Armen für eure geplagten Geschwister  und  mit  offenem  Herzen  für  Mich,  damit  Ich  durch  euer  Herz  wirken 
kann. Geht mit dankbarem Herzen: Ich bin bei euch. Ich bin bei Dir Mein Kind, Meine Tochter, Mein Sohn. Lasst uns gemeinsam den Weg gehen durch diese Zeit!
Amen "

elvira victoria Overloh
Gespeichert

Vergelte nicht böses mit dem Bösem,
 sondern überwinde das Böse mit dem Guten.
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.16 | SMF © 2011, Simple Machines | Impressum Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS