Himmelsfreunde
25. März 2017, 14:26:48 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: SMF-Forum installiert und einsatzbereit
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: 12. März 2017, 14:03:05 
Begonnen von helferlein - Letzter Beitrag von Himmelsfreundin
Liebe Marita,

wenn's hier eine Funktion "Daumen hoch" geben würde, würd ich sie drücken...   Smiley
Ich bin auch Trump-freundlich, was in unserer Medienlandschaft nicht ohne ist. Ich denke, dass er in USA Gottes Werk tut und die Nation wieder in Richtung Gott bringen will. Klar hat er Feinde, all diejenigen, die ihre liberal-unsittliche Welt weiterbehalten wollen, und dazu gehören leider viele der Medienleute. Bei uns ist es nicht anders, und wir bräuchten auch einen Trump.

Sorry, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe. Ich bin eigentlich kein Forumstyp und war damals so froh, dass Peter und Beate dabei waren, sie lieben es, sich in einem Forum zu engagieren. Aber wenigstens hältst du die Fahne hoch, danke sehr!

Herzlich - Silvia

 2 
 am: 05. März 2017, 13:46:26 
Begonnen von helferlein - Letzter Beitrag von helferlein

In uns ist alles zur Herrlichkeit Gottes vorbereitet
.
In uns – heiliger Geist – hin zur Erlösung durch Verbundenheit
In uns – ein Teil der Ewigkeit – hin zur Freiheit durch Barmherzigkeit
In uns – wachsendes Selbst – hin zu unser aller Einigkeit durch Liebe
In uns – entfaltender Raum – hin zur Glückseligkeit im Gott der Gnade





 3 
 am: 24. Februar 2017, 14:23:59 
Begonnen von helferlein - Letzter Beitrag von helferlein


 "Gesucht und gefunden: Ich bin glücklich in Gott",


Mein Gottesbegriff
Im Sommer 2016 hatte ich mit meiner Tochter eine Diskussion über Gott, die Vorstellung von Ihm und über diverse Weltanschauungen (christlich, buddhistisch, orthodox, atheistisch). Danach dachte ich, ich will mir meinen eigenen Gottesbegriff
einmal näher anschauen.
Meine Eltern waren keine kritischen Denker, wie wir das heute sind; ihr katholischer Glaube war eher kindlich naiv.Mir geht gerade ein Lied im Kopf herum, das wir immer in der Kirche gesungen haben: „Wir beten drei Personen in einer Gottheit an, die in dem Lichte wohnen, dem niemand nahen kann....“ So ein Quatsch! Hat das jemals ein Mensch verstanden? Handelt es sich nun um einen Gott oder um drei Götter? *)

Mein Gottesbegriff hat sich im Laufe meines Lebens mehrmals geändert. Ich war immer, schon als Kind, eine Wahrheit- und Gottsucherin. Das war auch der Grund, warum ich zwischendurch, für ein paar Jahre, in einer sich christlich nennenden Glaubensgemeinschaft gelandet bin.
Dass es Gott gibt, ist für mich keine Frage. Wenn ich die Natur sehe, die unermessliche Vielfalt von allem, sehe ich klar, dass da eine alles überragende Intelligenz dahinterstehen muss. Auch habe ich gelernt, dass dieser unbeschreiblich intelligente, weise und mächtige Gott in Jesus Mensch geworden ist. Er hatte vorherschon große Führer zur Menschheit geschickt, z. B. Buddha. Sein eigenes Kommen hat Er im jüdischen Volk lange vorbereitet.
Er wollte als Mensch erfahrbar sein für Menschen und nicht nur in dem unnahbaren Licht wohnen. Er wollte und will immer noch, dass wir Ihn lieben. Ein Prinzip, eine Allmacht, eine unermessliche Weisheit kann man aber nicht lieben. Lieben kann man einen Freund, einen Vater, eine Mutter – eben einen andern Menschen. Das höchste Prinzip, die Allmacht und unermessliche Weisheit ist Er dennoch, aber erfahrbar ist Er als liebendes Wesen.
Der Kern Seiner Lehre ist: „Liebe Gott über alles und deinen Nächsten wie dich selbst.“ Würden die Menschen das befolgen, sähe es anders aus auf der Erde. Du kannst dir selber und anderen Menschen nicht schaden, wenn du liebst. Daher sind keine anderen Gebote nötig. Liebe allein genügt.
Damit ist natürlich keine sentimentale Liebe gemeint, sondern Achtung, gelten lassen, frei lassen. Ja – das Freilassen ist für IHN grundlegend wichtig. Er hat uns Menschen einen vollkommen freien Willen gegeben. Wir können damit machen, was wir wollen. Er hindert uns überhaupt nicht in dem, was wir machen wollen.

Dass wir Menschen unsere Freiheit so sehr missbrauchen, dass nun der ganze Planet gefährdet ist, das können wir alle sehen. Wenn dann Katastrophen über uns hereinbrechen, ist das nicht Sein Werk, sondern ganz schlicht das Gesetz von Ursache und Wirkung. Dieses Gesetz ist SEINE Erziehungsmethode. Irgendwann im Laufe der Jahrtausende kommt jede Seele dazu, Gott zu lieben. Kein einziges Seiner Kinder geht verloren. Eine ewige Hölle gibt es nicht. Wir machen uns selber die Hölle und auch den Himmel. Wenn wir lieben, ist der Himmel in uns. Ist das der Fall, dann sind wir glücklich.
Also kurz, um nicht ein ganzes Buch zu schreiben: Ich habe Gott immer gesucht und Ihn im Laufe meines Lebens mehr und mehr gefunden, und zwar nicht als rgendeinen Geist in einem unnahbaren Licht, sondern als Person, als Gegenüber, als jemanden, der mich liebt und den ich liebe. Jeder Mensch weiß, wenn man liebt und geliebt wird, ist man glücklich. Nun ich bin sehr glücklich! Nicht etwa, weil ich einen liebenswerten Partner habe und sehr nette Nachbarn. Nein, weil ich in Gott glücklich bin, bekomme ich all das andere hinzu geschenkt.

Das waren meine Betrachtungen zu Gott, wie ich IHN heute sehe. Ich bin so ziemlich am Ende meiner jetzigen Inkarnation angekommen. Ich bin bereit zu gehen, und ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht. ....und ich bin sehr glücklich!!!


G. G. (steht für „gesucht und gefunden“)

*) Anmerkung: Die christliche Trinitätslehre wurde zwischen 325 (Erstes Konzil von Nicäa) und 675 (Synode von
Toledo) durch mehrere Konzile und Synoden entwickelt. Die beiden konträren Hauptrichtungen waren dabei die
Antiochenische und die Alexandrinische Schule.

 4 
 am: 07. Februar 2017, 20:51:41 
Begonnen von helferlein - Letzter Beitrag von helferlein



Feierstunde am 21. Januar2017
   
Innig geliebter himmlischer Vater in Jesus Christus, unserem Heiland,
Lob  und  Dank  und  Ehre  sei  Dir!  Du  bist  unser  Heil.  Ohne  Dich  stoßen  wir  immer  wieder an unsere Grenzen. Du bist es, der uns durch diese Zeit führt und uns  Kraft  schenkt. Du bist es, der uns die Liebe schenkt, die wir brauchen zur Heilung, und die
wir  brauchen,  um  unseren  Geschwistern  in  Liebe  zu  begegnen.  Es  ist  Deine  Liebe,  die  wir  zu  schenken  vermögen  und  dafür  sei  Dir  Dank.  Nun  dürfen  wir  zu  Dir  kommen mit  der  Bitte  um  Worte  aus  Deinem  liebenden  Vaterherzen.  Deine  Worte  sind  ein  wunderbares  Geschenk.  Mögen  Deine  Worte  gerade  in  dieser  Zeit  in  unserem  Herzen  Frieden,  Mut  und  Zuversicht  schaffen.  Lob  und  Dank  sei  Dir,  Du  wunderbarer, gütiger, barmherziger Vater. Amen.


Meine geliebten Kinder, Meine geliebte Schar,
die sich hier eingefunden hat, um Mir die Ehre zu geben. Besonders freue Ich Mich über Eure Liebe, die Ihr Mir entgegenbringt und über die Sehnsucht in Euren Herzen, die Euch zu Mir zieht, zu dem, der Euch das Leben geschenkt hat.Meine Geliebten, so vieles beschäftigt Euch in dieser Zeit. Diese Welt, in der Ihr lebt  ist  nicht  mehr  die  Welt  wie  vor  zwanzig,  dreißig,  hundert, zweihundert,  tausend  oder vor zweitausend Jahren. Diese Welt ist in einem Veränderungsprozess. Nun, ob dieser Veränderungsprozess  gut  ist,  weniger  gut,  belasteter  oder turbulenter als früher,  das  sind  andere Fragen  und  dabei kommt es
auf  den  Blickwinkel  an.  Unabhängig davon, in welcher Zeit ihr lebt, hat jede Zeit ihre Herausforderungen und ihre  Not.  Nun  seid  ihr  hier  in  dieser  Zeit,  wo  so  vieles  offenbar  wird  und  ihr  oftmals  darüber bestürzt seid, wie Menschen miteinander umgehen.

Nun, wie ihr vorhin bereits sagtet, in euch liegt alles verankert: das Gut wie auch das Böse, die Liebe wie der Hass und vieles mehr. Und es liegt an euch, wie ihr euch entscheidet: für das Gute oder für das Negative. Diese Entscheidung fordert euch in jeder  Sekunde
heraus.  Ihr  habt  immer  die  Wahl  und  die  Wahlfreiheit!  Es  gibt Situationen, in denen sind die Gefühle stärker als das, was euer Herz sagen möchte. So  erlebt  ihr  euch  immer  wieder  in  einer  Form,  in  der  ihr  sehr  betroffen  seid  über  eure  Tendenzen
zu  urteilen,  einzuordnen,  Hypothesen  aufzustellen  und  Meinungen  zu  äußern,  die  nicht  gerade  zum  Guten  ausfallen.  Das  liegt  in  der  Natur  Meiner  Kinder. Und es geht ganz schnell, dass ihr einen Gedanken in euch tragt, bei dem ihr den  Eindruck  habt:  das  ist  nicht  euer  Gedanke,  denn  so  möchtet  ihr  nicht  denken,  denn  ihr  wisst  um  die  Liebe  und  die  Folgen  von negativen  Gedanken.  Dann  stellt  euch die Frage: woher kommen diese Gedanken? Nun, ihr wisst, dass ihr umgeben seid von Wesenheiten, die in ihrer Denkweise alles andere als liebevoll sind, und die fortwährend versuchen,  Meine  Kinder,  die  den  Weg  der  Liebe gehen  möchten,  zu  beeinflussen.  Daher  passiert  es  immer  wieder,  dass  sich  etwas  aufdrängt,  von  dem  ihr wisst: dass   es nicht eurer Liebe entspricht. Daher ist es bedeutend, und Ich sagte es immer wieder, achtsam zu sein, bei dem was sich hier zeigt!

Wann immer in euch Gefühle und Gedanken aufsteigen, die ihr als nicht von euchselbst  stammend  einordnen  könnt,  so  segnet  in  Meinem  Namen  die  Verursacher  dieser Gedanken. Dieser Segen birgt eine enorme Kraft, Liebe und Licht. So entsteht zwischen euch und den Verursachern eine Lichtwand, die euch davor schützt, dass sie  weiter  Unfrieden  in  euch  bewirken  können.  Wesenheiten,  die  von  eurem  Segen oder  von  Meinem  Segen  berührt  werden,  können  dieser  lichtvolle  Energie  nicht  widerstehen und werden weichen. Und doch bleibt etwas in ihrem Herzen haften. Ein Liebesstrahl   berührt   ihr   Herz   und   eines   Tages   beginnen   sie   umzudenken,   nachzuspüren  und  zu  überlegen.  Denn  es  hat  sie  etwas  berührt,  was  in  ihnen  eine  Wandlung bewirkt, bewirkt hat und noch bewirken wird.

So  erkennt,  dass  eure  Achtsamkeit,  Wachsamkeit  und  eure  Bereitschaft  zu  segnen, und euch nicht hineinziehen zulassen in diese Gefühle und Gedanken, eine Veränderung,  eine  Schritt-für-Schritt  Veränderung  in  den  Herzen  dieser  Wesenbewirkt, die Meine Kinder immer wieder von Mir wegziehen möchten. Bedenkt, dass ihr  dann  gut  geschützt  seid,  wenn  ihr  euch  ganz  Mir  öffnet!  Diese  Gedanken  und  auch  diese  Überlegungen  lege  Ich  euch  sehr  an  das  Herz,  denn  dadurch  bekommt  ihr  ein  Werkzeug  in  die  Hand,  das  euch  auch  in  Zukunft  hilft,  in  guter  Weise  damit  umgehen zu können, wenn so manche Angriffe
begonnen werden, um Meine Kinder zu beunruhigen.
 
Es   geschieht   im   Alltag   immer   wieder,   dass   sich   Meine   Kinder   in   etwas   hineinziehen lassen, weil sie den Gedanken des Segnens nicht präsent haben. Es ist ein  Lernprozess,  segnend  durch  den  Alltag  zu  gehen.  Je  besser  euch  das  gelingt,  umso  mehr  werdet  ihr  erkennen,  dass  hier  die  Lösung  für  viele  Herausforderungen  liegt: ob in euren Beziehungen, wo es Reibeflächen gibt, oder mit den Nachbarn, mit den Kindern, mit den Eltern, auch mit dem, was Politiker und Politikerinnen tun. Auch
hier  dürft  ihr  und  sollt  ihr  segnend  hineinwirken  und  auch  Geduld  haben,  denn  Geduld  könnt  ihr  von  Mir  lernen  und  Geduld  ist  bei  der  Entwicklung  Meiner  Kinder  sehr  wichtig.  Veränderung  geschieht  nicht,  bzw.  in  seltenster  Weise,  von heute  auf  morgen.   Veränderung   ist   ein   Prozess.   Veränderung   kann   sich   viele   Jahre,   Jahrhunderte und Jahrmillionen hinziehen.

Nun, Ich kenne die Sehnsucht Meiner Kinder nach Frieden, nach Liebe und nach einer  wunderbaren  Welt,  in  der  jeder  jeden  liebt.  Aber  wenn  ihr  in  die  Welt  hinausschaut,  dann  erkennt  ihr,  dass  das  zwar  ein  guter  Wunsch  ist,  welcher aber nicht  so  schnell  umsetzbar  ist.  So  manche  Meiner  Kinder  hoffen,  dass  Ich  am  Himmel  erscheinen  und  alledem Einhalt  gebieten könnte!  Nun,  Ich  werde  denKindern  erscheinen,  –  in  geistiger  Weise  –,  die  ihr  Herz  für  Mich  offen  haben. 
Sie werden  Mich  erkennen.  Für  viele,  viele  Menschenkinder  bin  Ich  fremd.  Sie  können  Mich nicht erkennen. Dazu braucht es liebende, offene Herzen und diese, und damit spreche Ich euch an, die ihr Herz in liebender Weise geöffnet haben, gehen den Weg
mit  Mir  und  wissen,  dass  Ich  durch  sie  wirke:  Schritt  für  Schritt  mit  viel  Geduld  und  Barmherzigkeit.

Meine  geliebten  Kinder,  jeder  Tag  ist  etwas  Besonderes und  ob  es  der  letzte  ist  oder  nicht,  bleibt  offen.  Aber  jeder  Tag  birgt  in  sich  die  Chance,  etwas  im  Sinne  Meiner Liebe zu bewirken, im Sinne des Heils für euch und für eure Geschwister, für
die   Natur   oder   für   die   Tiere.   Geht   mit   liebendem   Herzen   euren   Weg,   mit   barmherzigem Herzen, segnend, geduldig
 und mit offenen Armen für eure geplagten Geschwister  und  mit  offenem  Herzen  für  Mich,  damit  Ich  durch  euer  Herz  wirken 
kann. Geht mit dankbarem Herzen: Ich bin bei euch. Ich bin bei Dir Mein Kind, Meine Tochter, Mein Sohn. Lasst uns gemeinsam den Weg gehen durch diese Zeit!
Amen "

elvira victoria Overloh

 5 
 am: 03. Februar 2017, 11:24:09 
Begonnen von helferlein - Letzter Beitrag von helferlein



wer möchte mache sich eigene Gedanken außerhalb der Presse und den Nachrichten.

.....Amerika ist eine Nation der Gläubigen. In Städten überall in unserem Land ist es klar zu sehen, was wir leicht vergessen – so leicht vergessen wir das, dass die Qualität unseres Lebens nicht durch unseren materiellen Erfolg, sondern durch unseren spirituellen Erfolg bestimmt ist. Ich werde Ihnen das sagen, und ich sage Ihnen, dass von jemandem, der materiellen Erfolg gehabt hat und der eine enorme Anzahl von Menschen kennt, mit großem materiellen Erfolg, den meisten materiellen Erfolg. Viele dieser Menschen sind sehr, sehr miserable, unglückliche Menschen. Und ich kenne eine Menge Leute ohne das, aber sie haben große Familien. Sie haben großen Glauben; Sie haben kein Geld, zumindest nicht annähernd in dem Maße. Und sie sind glücklich. Das sind für mich die erfolgreichen Menschen, das muss ich euch sagen.
  Ich wurde gesegnet, in einem Kirchenhaus aufgewachsen zu sein. Meine Mutter und mein Vater lehrten mich, dass, wem viel gegeben wird, von dem viel erwartet wird. Ich wurde in der Bibel vereidigt, von der meine Mutter uns als kleine Kinder gelehrt hat und dieser Glaube lebt in meinem Herzen jeden Tag weiter. Die Menschen in diesem Raum kommen aus vielen, vielen Hintergründen. Sie vertreten so viele Religionen und so viele Ansichten. Aber wir sind alle durch unseren Glauben, in unserem Schöpfer und unserer festen Erkenntnis vereint, dass wir alle gleich in seinen Augen sind. Wir sind nicht nur Fleisch und Knochen und Blut, wir sind Menschen mit Seelen. Unsere Republik wurde auf der Grundlage gebildet, dass Freiheit kein Geschenk der Regierung ist, sondern dass Freiheit eine Gabe Gottes ist.
Es war der große Thomas Jefferson, der sagte, der Gott, der uns das Leben gab, gab uns die Freiheit. Jefferson fragte, können die Freiheiten einer Nation sicher sein, wenn wir eine Überzeugung entfernt haben, dass diese Freiheiten die Gabe Gottes sind. Unter diesen Freiheiten ist das Recht, nach unseren eigenen Überzeugungen zu verehren. Deswegen werde ich den Johnson-Änderungsantrag loswerden und völlig zerstören und unseren Vertretern des Glaubens erlauben, frei und ohne Furcht vor Vergeltung zu sprechen. Ich werde das tun, denken Sie daran.
 Die Religionsfreiheit ist ein heiliges Recht, aber es ist auch ein Recht um uns herum bedroht, und die Welt ist in ernsthafter, ernsthafter Gefahr auf so viele verschiedene Weisen. Und ich habe noch nie so viel und so offen gesehen, seit ich die Position des Präsidenten nahm. Die Welt ist in Schwierigkeiten, aber wir werden es strecken. OK? Das ist, was ich tue. Ich behebe Dinge. Wir werden es ausrichten. Das können Sie mir glauben.
Wenn Sie über die harten Anrufe hören, die ich habe, keine Sorge darüber. Nur keine Sorge darüber. Sie sind hart. Wir müssen hart sein. Es wird Zeit, dass wir ein bisschen hart werden. Wir nutzen praktisch jede Nation in der Welt. Es wird nicht mehr passieren. Es wird nicht mehr passieren. Wir haben eine unvorstellbare Gewalt im Namen der Religion gesehen. Akte der Mutwilligkeit (ph) (unhörbar) nur Minderheiten. Horrors auf einer Skala, die Beschreibung trotzt. Terrorismus ist eine Grundbedrohung für die Religionsfreiheit. Es muss gestoppt werden und es wird gestoppt. Es ist vielleicht nicht schön für eine kleine Weile. Es wird gestoppt. Wir haben gesehen…

Wir haben friedliebende Muslime gesehen, die von ISIS-Mördern brutalisiert, getötet, ermordet und unterdrückt wurden. Wir sahen Drohungen der Vernichtung gegen das jüdische Volk. Wir haben eine Kampagne von ISIS und Völkermord gegen Christen gesehen, wo sie die Köpfe schneiden. Seit dem Mittelalter haben wir das nicht gesehen. Das haben wir nicht gesehen, das Abschneiden der Köpfe. Jetzt schneiden sie die Köpfe ab, sie ertränken Menschen in Stahlkäfigen. Habe das nicht gesehen. Ich habe das nicht gesehen. Niemand hat das seit vielen, vielen Jahren gesehen.
 Alle Nationen haben eine moralische Verpflichtung, sich gegen solche Gewalt auszusprechen. Alle Nationen haben die Pflicht, zusammenzuarbeiten, um es zu konfrontieren und es bösartig zu konfrontieren, wenn wir müssen. Ich möchte dem amerikanischen Volk heute klar ausdrücken, dass meine Regierung alles in ihrer Macht stehende tun wird, um die Religionsfreiheit in unserem Land zu verteidigen und zu schützen. Amerika muss für immer bleiben eine tolerante Gesellschaft, wo alle Gesichtspunkte respektiert werden und wo sich alle unsere Bürger sicher und sicher fühlen können. Wir müssen uns sicher fühlen. In den letzten Tagen haben wir begonnen, notwendige Maßnahmen zu ergreifen, um dieses Ziel zu erreichen. Unsere Nation hat das großzügigste Einwanderungssystem in der Welt. Aber das sind diejenigen, und es gibt diejenigen, die diese Großzügigkeit ausnutzen, um die Werte zu untergraben, die wir so lieb haben.
Wir brauchen Sicherheit. Es gibt diejenigen, die versuchen, unser Land für die Zwecke der Verbreitung von Gewalt oder Unterdrückung anderer Menschen auf ihren Glauben oder ihren Lebensstil, nicht richtig. Wir werden nicht zulassen, dass Intoleranz sich in unserer Nation ausbreitet. Du siehst auf der ganzen Welt aus und siehst, was passiert. So werden wir in den kommenden Tagen ein System entwickeln, um sicherzustellen, dass diejenigen, die in unser Land aufgenommen sind, unsere Werte der religiösen und persönlichen Freiheit voll und ganz einbeziehen. Und dass sie jede Form von Unterdrückung und Diskriminierung ablehnen. Wir wollen, dass die Menschen in unsere Nation kommen, aber wir wollen, dass die Menschen uns lieben und unsere Werte lieben, nicht um uns zu hassen und unsere Werte zu hassen.
Wir werden ein sicheres Land sein, wir werden ein freies Land sein und wir werden ein Land sein, in dem alle Bürger ihren Glauben üben können ohne Angst vor Feindseligkeit oder Angst vor Gewalt. Amerika wird gedeihen, solange unsere Freiheit und insbesondere unsere religiöse Freiheit gedeihen darf. Amerika wird Erfolg haben, solange unsere schwächsten Bürger – und wir haben einige, die so verwundbar sind – einen Weg zum Erfolg haben. Und Amerika wird gedeihen, solange wir weiterhin Glauben aneinander und Glauben an Gott haben. 
Dieser Glaube an Gott hat Männer und Frauen dazu inspiriert, für die Bedürftigen zu opfern, Kriege in Übersee einzusetzen und Waffen zu Hause zu sperren, um gleiche Rechte für jeden Mann, jede Frau und jedes Kind in unserem Land zu gewährleisten. Es ist jener Glaube, der die Pilger über die Ozeane, die Pioniere über die Ebenen und die jungen Menschen in ganz Amerika schickte, um ihre Träume zu verfolgen. Sie jagen ihre Träume. Wir werden diese Träume zurückbringen. Solange wir Gott haben, sind wir niemals allein. Ob es der Soldat der Nachtwache oder der Alleinerziehende in der Nachtschicht ist, Gott wird uns immer Trost und Kraft und Trost geben. Wir müssen weitermachen und weiter machen. Für uns hier in Washington müssen wir niemals aufhören, Gott um die Weisheit zu bitten, dem Publikum nach seinem Willen zu dienen.  Vielen Dank.

Deshalb hatten Präsident Eisenhower und Senator Carlson die Weisheit, sich vor 64 Jahren zusammen zu versammeln, um diese wirklich große Tradition zu beginnen. Aber das ist nicht alles, was sie zusammen taten. Lemme erzählt Ihnen den Rest der Geschichte. Nur ein Jahr später, Senator Carlson war unter den Mitgliedern des Kongresses, um an den Präsidenten Schreibtisch eine gemeinsame Resolution, die hinzugefügt, „Unter Gott“, zu unserem Pfand der Treue zu senden. Es ist eine großartige Sache. Weil das ist, was wir sind und das ist, was wir immer sein werden und das ist, was unsere Leute wollen; Eine schöne Nation, unter Gott. Danke, Gott segne dich und Gott segne Amerika. Vielen Dank. Vielen Dank.  Vielen Dank.





 6 
 am: 31. Januar 2017, 12:19:04 
Begonnen von helferlein - Letzter Beitrag von helferlein

An: Verborgene_Empfaenger:;
Betreff: Mütter wagen den Frieden

Hallo, Ihr Lieben,
diese Mail bekam ich von Waltraud Gehrke(unsere Tanzleiterin für israel. Tanz). Vielleicht interessiert es Euch auch.

Hallo Liebe Tänzerinnen,
dieses Video solltet ihr euch anschauen! So etwas Schönes kommt leider nicht in die Presse!
Lieben Gruß von Waltraud

Ein kleines Wunder ist geschehen, das durch die Medien völlig ignoriert wurde: tausende Frauen, Hebrews, Musliminnen und Christeninnen sind in Israel vom 4. bis 19. Oktober 2016 zusammen für den Frieden marschiert. In diesem neuen offiziellen Video von der Bewegung "Women Wage Peace", singt die israelische Sängerin Yael Deckelbaum das Lied Prayer of the Mothers, zusammen mit Frauen und Müttern verschiedener Religionen, und zeigt damit, dass Veränderung möglich ist. Ein bedeutsames weibliches Wunder, das mehr sagt als tausend Worte. Teile dies, soviel du kannst!

Shalom Salam Frieden
https://youtu.be/YyFM-pWdqrY

Viele Grüße
Hannelore


-------------------------------------------------------------------


und ich meinen Tränen freien Lauf, vielleicht ist es ja wirklich die Musik durch die Gott großes bewirken wird!!!

euer Helferlein

Ps.: wer sich interessiert; 
Als im Sommer 2014 der letzte Gaza –Krieg  über 2200 Menschenleben kostete, begann der Aufbau eines landesweiten Netzwerkes von Frauen, die sich über Parteigrenzen hinweg als Mütter, Schwestern, Ehefrauen, Töchter zusammenschlossen, um untereinander einen Dialog zu starten, wie sie ihre Gemeinsamkeiten definieren und ihre Visionen artikulieren wollen. Nach 22 Monaten arbeiteten 17 Regionalkoordinatorinnen und 21 ehrenamtliche Teams mit über 20.000 Mitgliederinnen auf bilateraler Ebene.

https://www.pressenza.com/de/2016/11/women-wage-peace-frauen-wagen-frieden-in-nahost/

 7 
 am: 26. Januar 2017, 08:17:46 
Begonnen von helferlein - Letzter Beitrag von helferlein



Der Heilungsweg

 Feierstunde am 13. Jänner 2017 in Rosenheim

Innig  geliebter himmlischer  Vater  in  Jesus  Christus, unserem  Heiland, Erlöser,  und Retter, Lob und Dank sei Dir, dass Du durch Jesus auf diese Erde gekommen bist, um uns Deine  große  Liebe  zu  zeigen.  Gerade  in  diesen  Zeiten  wird  uns  immer  mehr  bewusst, wie sehr wir Dich brauchen. Ohne Deine Hilfe könnten wir all das, was zu tun ist, nicht bewältigen. Und so danken wir Dir für Deine vielfältige Hilfe. Wir danken Dir für Deine Liebe und für Dein Erbarmen, für Deine Geduld und für Dein göttliches Licht, mit dem Du unseren Weg ausleuchtest. So möge es Licht werden in unserem Herzen.
 
Geliebter  Heiland,  wir  legen  Dir  die  Not  der  Welt  an  Dein  Herz  und  danken  Dir  für  Deine Segnungen und Deine Gnadengeschenke. Und  nun   dürfen   wir,   mit   der   großen   Bitte   um   Worte   aus   Deinem   liebenden   Vaterherzen zu  Dir  kommen.  Du  kennst  den  Zustand  unseres  Herzens,  Dir  bleibt  nichts verborgen und so weißt Du auch, welche Nahrung wir brauchen.
Dank sei Dir, Lob und Ehre sei Dir.
Amen


"Meine geliebten Kinder,
es ist die Liebe, die Ich in euer Herz lege, denn ohne diese Liebe von Mir wäret ihr  nicht  in  der  Lage,  euren  Geschwistern  die Liebe  zu  schenken,  die  sie  brauchen, um  zu  heilen.  So  ist  der  Grundstein  eurer  Liebe  Meine  Liebe.  Diese  Liebe,  diese – wie ihr sagt – göttliche Liebe, habe Ich schon vor Urzeiten in euer Herz gelegt, denn als  der  liebende  Vater  verschenke  Ich  Meine  Liebe  in  besonderer  Weise  an  Meine  Kinder.  Es  ist  ein  Erbe  in  einer  von  für  euch  nicht  fassbarer  Intensivität.  Kein  Menschenkind  kann  nur  ansatzweise  erfassen,  wie  unermesslich  Meine  Liebe  ist.  Aber je inniger ihr mit Mir verbunden seid, umso mehr könnt ihr auch erkennen, wie viel  sich  im  Laufe  der  Zeit  auch  in  eurem  Herzen verändert  hat,  zu  euch  selbst,  zu  euren Geschwistern. So manches seht ihr heute anders, als vor 10 oder 20 Jahren.

Erkennt,  dass  euer  JA  zu  Mir  euch  im  Laufe  der  Zeit  verändert  hat,  erkennt,  in  welcher  Weise.  Und  so  wisst  ihr  auch,  dass  der  Weg  mit  Mir  ein  Heilsweg  ist  und  nicht einfach. Aber ihr wisst auch, dass Ich mit euch gehe, um euch zu behüten und
euch  Kraft  zu  geben  für  diesen  Weg.  Denn  wohin  führt  dieser  Weg?  An  Mein  Vaterherz.  Und  mag  er  kurz  sein  oder lang,  eines  Tages  seid  ihr  am  Ziel.  Und  in  gewisser Weise seid ihr bereits am Ziel, denn ihr habt erkannt, dass Ich der Weg bin,
dass  Ich  die  Liebe  bin.  Ihr  habt  erkannt,  dass  euer  Weg  ein  besonderer  Weg  ist,  wenn ihr ihn mit Mir geht. Jedes  JA  von  euch  zu  Mir  und  dem  gemeinsamen  Weg,  bedeutet  ein  Stück  Heilung in eurem Herzen und in eurer Seele. So können eure Verwundungen, die im Laufe  der  langen  Geschichte  eures  Lebens  und eurer  Existenzen  entstanden  sind,  geheilt  werden. Aber  alles  braucht  seine  Zeit  und  so  nehmt  euch  Zeit  –  für  euch  selbst –  nehmt  euch  Zeit,  stille  zu  werden, um  euch  selbst  wahrzunehmen  und  zu  erkennen.  Und  das  ist  nicht  Egoismus,  sondern  eine  Notwendigkeit,  denn,  und  ihr  habt  es  vorhin  angesprochen:  Liebe  könnt  ihr  nur  geben,  wenn  ihr  selbst  heil  seid  und euch selbst respektiert, akzeptiert und liebt.

Zur  Heilung  all  dessen,  was  in  euch  noch  geheilt  werden  möchte,  braucht  ihr  Meine Hilfe. Nun haben manche Menschenkinder das noch nicht erkannt und suchen Hilfe bei anderen Menschenkindern. Nun in gewissen Phasen eures Lebens oder in gewissen  Phasen  des  Lebens  eurer  Geschwister  mag  das  durchaus  hilfreich  sein  und  ist  auch  hilfreich.  Aber  ihr  werdet  oder  habt  auch  darin  Grenzen  erkannt.  Und  eines Tages habt ihr erkannt, dass es Einen gibt, der euch im guten Sinne von Grund
auf  zu  verwandeln,  zu  heilen und  zu  verändern  vermag.  Und  diesen  Heilungsweg,  biete Ich euch an. Mögt ihr Mich als Vater bezeichnen, als Jesus, Jesus Christus, als Freund, als Heiland, als Helfer, wie immer: ICH bin es! Und Ich lege Meine heilende Hand auf  euer  Haupt,  sodass  Meine  Heilkraft  in  euch,  in  dich,  Mein  Kind  fließen  kann: spüre Meine Hand auf deinem Haupte. Es ist nicht nur Meine Heilkraft, die in dich, Mein Kind, hineinfließt, es ist all das, was  du  brauchst.  Und  jedes  Meiner  Kinder  braucht  etwas  anderes.  So  nimm,  Mein  Kind, was Ich dir schenke mit dankbarem Herzen und schenke weiter mit liebendem Herzen.

Meine  Geliebten,  Ich  bin  da!  Ich  bin  da,  weil  Ich  den  Ruf  eures  Herzens  gehört  habe  und  ihr  Mich  eingeladen  habt.  Ich  bin  auch  da,  wenn  Mich  niemand  ruft,  weil  Mich  Meine  Liebe  zu  jedem  Meiner  Kinder  zieht,  auch  wenn  das  Herz  noch  nichtoffen ist. So seid auch ihr da für all die, die noch nicht bereit sind, den Weg mit Mir zu gehen. Seid einfach da, denn die Not ist groß und offene Ohren und offene Herzen berühren  diese  Herzen  und  was  ihr  nicht  sehen  könnt,  ist  das,  was  dann  in  ihren 
Herzen  geschieht.  So  legt  Mir  alle  eure  Geschwister  in  Meine  heilenden  Hände,  wo  immer sie stehen, wo immer sie gehen, was immer sie denken und tun. Meine Liebe ist auch für sie da, und Ich bin die Liebe.
Amen"


Ernestine Victoria Oberlohr, Lesach 14, A-9981 Kals



 8 
 am: 21. Januar 2017, 12:46:04 
Begonnen von helferlein - Letzter Beitrag von helferlein
https://www.youtube.com/watch?v=EWYO7IbK0L8&list=RDEWYO7IbK0L8#t=113




... ein Herz und eine Seele

 

Laß Lieb' zurück

 

Mein Seele mag solch alles fassen

und hoff auch Du mein Kind.

Verschwende nicht Dein höchstes Gut

den Machern dieser Welt.

 

 Liebe, Dank und Fröhlichkeit

gern will ich mit Euch teilen

damit wenn ich gestorben bin

Gefühle gern verbleiben.

 

Der Hass, die Wut, der Zank und Streit

 dies möcht in Dir ersterben

im Lauf der Zeiten

in denen Du gelebt.

 

Zeigen wird`s, was wahrhaft übrigbleibt

wenn Dein Weg hier endet.

- laß Lieb zurück

sie strahlt wenn Du Dein Herz machst weit

hin - bis in alle Ewigkeit.



 helferlein   11.1.2017






 9 
 am: 01. Januar 2017, 09:42:55 
Begonnen von helferlein - Letzter Beitrag von helferlein


Liebe Himmelsfreunde, allen ein gesegnetes, schreckensarmes neues Jahr!  Smiley


Lies Die Bibel
  01.01.2017
 

Neu anfangen, wie geht das?

Ohne Umschweife beginnt die Bibel mit einer gewaltigen Glaubensaussage: „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.“ Die Bibel spekuliert nicht, woher Gott kommt. Sie bezeugt ganz einfach, dass Gott ist und dass ER den Himmel und die Erde erschaffen hat. Es ist tröstlich zu wissen, wie alles anfing: Mit Gott. Mit einem Plan. Mit Seinem schöpferischen Wort. Mit Seiner Ordnung. Das Resultat war eine Welt im Einklang mit Gott und mit sich. „Es war sehr gut.“
So vieles ist seitdem durcheinandergeraten – in den Familien, in der Gesellschaft, in der Politik, in der Wirtschaft, in den internationalen Beziehungen. Zu recht fragen sich viele, was werden wird. Unsicher blicken die Menschen in die Zukunft. Weit und breit ist niemand zu sehen, der das alles wieder in Ordnung bringen kann. Wie kann es denn wieder gut werden?
Und da stellt jetzt der allererste Vers des Neuen Testamentes den in den Mittelpunkt, der alles wieder zurechtbringen kann, der allein helfen kann: Jesus! Wenn Dein Leben wieder in Ordnung kommen soll, wenn Du noch einmal neu durchstarten möchtest, wenn Du Dich nach Vergebung sehnst, wenn Du nach einem wirklichen Lebensziel suchst, dann musst Du dieses Buch lesen, dass Dir Jesus zeigt, auf den alles ankommt. Mit IHM fängt eine neue Schöpfung an ...

Konkret

    Jesus, ich brauche Dich und ich möchte dieses neue Jahr mit Dir leben.


aus; Auftanken.de

 10 
 am: 25. Dezember 2016, 06:16:21 
Begonnen von helferlein - Letzter Beitrag von helferlein
Worte der göttlichen Liebe
 
Weihnachtsbotschaft 2016

Friede sei mit euch!

Wenn ihr in die Welt hinausblickt, so ist der Friede wie eine zarte
Pflanze,  die  jederzeit  zertreten  werden  kann.  Daher  seid  achtsam!
Der  Friede  beginnt  in  eurem  Herzen!  Erwartet  ihn  nicht  von  außen,
sondern  lebt  in  Frieden  mit  eurem  Umfeld.  Das  ist  für  manchen  von
euch   schon   Aufgabe   genug.   Und   ihr   wisst,   wie   schnell   es   zu   
Störungen kommen kann. Daher seid wachsam.


Liebt einander, so Wie  ich euch Liebe!
   
Nun, dem  ist  nichts  hinzuzufügen,  denn  dieser  Satz  beinhaltet
alles: Meine Liebe zu euch sei euch Vorbild. Geht den Weg der Liebe,
lebt die Liebe zu Mir, eurem Schöpfer, lebt die Liebe zur Schöpfung
und zu den Geschöpfen. Werdet Liebe, so wie Ich Liebe bin.

Geht segnend euren Weg!
 
An  Gottes  Segen  ist  alles  gelegen:  diesen  Satz  kennt  ihr.  An
eurem Segen ist ebenfalls alles gelegen. Zu segnen in Meinem Namen
bedeutet  die  Herzenstüre  zu  öffnen,  damit  Meine  Gnaden  fließen
können. In jeder Situation bewirkt Mein Segen Frieden und Heil.

Kommt zu  mir aLLe, die ihr mühselig und beladen seid, ich  will euch erquicken!
 
Ja, das will Ich wirklich! Komme zu Mir, Mein Kind, Ich will dich
erquicken! Ich will dir Freude schenken! Ich will dir Frieden ins Herz
legen! Schenke Mir deinen Rucksack, damit Ich ihn ausräumen kann.
Danach bist du frei.

Nehmt einander an, so Wie ich euch annehme!

Die  Vielfalt  Meiner Geschöpfe  macht  es  nicht  immer  einfach
einander anzunehmen. Ist doch jedes Meiner Kinder einmalig. Und es
gibt  Kinder,  die  sind  sehr  kreativ  in  ihrer  Einmaligkeit,  was  nicht
immer leicht zu ertragen ist. Ich sage bewusst: ERTRAGEN, denn es
ist auch ein Mittragen. Aber ihr wisst: Ich trage mit euch! Ich nehme
euch an, so wie ihr seid und verwandle die Herzen mit Meiner Liebe.
 
Wo zwei oder drei in meinem   Namen beisammen sind, bin ich mitten unter ihnen.

Ein  Satz,  den  ihr  in  letzter  Zeit  häufig  gelesen  und  gehört  habt.
Dieser  Satz  soll  euch  ermutigen,  die  Bedeutung  des  gemeinsamen
Gebetes zu erkennen und Gemeinschaft in dieser Form zu leben.
Wie  eine Feuersäule  steigt  das  Licht  empor,  wenn  Menschenkinder
gemeinsam in Meinem Namen beisammen sind. Je mehr Feuersäulen in
den Himmel ragen, umso mehr kann sich Frieden entwickeln. Ist doch
der   Friede   in   eurer   Welt   abhängig   von   den   Einflüssen   vieler   
Strömungen und geistiger Wesen. Daher bewirken diese Feuersäulen
der Liebe einen verwandelnden Einfluss auf alle Geschöpfe.

Amen



Ernestine Victoria Oberlohr, Lesach 14, A-9981 Kals

gefunden in der Unicon Stiftung

#############################
Vergelte niemals Böses mit Bösem
      sondern überwinde das Böse mit Gutem

Seiten: [1] 2 3 ... 10
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.16 | SMF © 2011, Simple Machines | Impressum Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS